Einfache SMB Freigabe

Ich möchte euch zeigen, wie man schnell und einfach eine SMB Freigabe erstellt. Damit über Betriebssystemarten hinaus Daten ausgetauscht werden können, ohne das man über SCP, WinSCP oder der gleichen an Daten kommt.


Inhaltsverzeichnis

  1. Installation
  2. Konfigurieren
  3. Benutzerkonto einrichten
  4. Test
  5. System
    1. Dienste

Installation

sudo apt update
sudo apt -y install samba

Konfigurieren

Nach der Installation, müssen wir einen Ordner erstellen, in dem wir einen Zugriff erlauben, denn Ordner können Sie anpassen wie Sie möchten.

sudo mkdir /smb-share

Da wir diesen als ROOT Benutzer anlegen und es wenig Sinn ergibt, über den Root User darauf zuzugreifen, werden wir die Berechtigung anpassen. Dies funktioniert wie bei Windows, man benötigt die Zugriffsrechte von SMB und von dem freigegeben Ordner.

sudo chmod 775 /smb-share
sudo chown test:test /smb-share

Damit das ganz zum Funktionieren beginnt, müssen wir die Konfigurationsdatei anpassen. Ich halte diese in dem Beitrag sehr einfach, man kann natürlich noch Drucker Sharen, über Gruppen die Freigabe erlauben, das ADDS einbinden usw. Aber zuerst legen wir ein Backup an, ohne Backup läuft nichts.

sudo mv /etc/samba/smb.conf /etc/samba/smb.conf_old

Nun bearbeiten wir die Konfigurationsdatei.

sudo nano /etc/samba/smb.conf
[sambashare]
    comment = Samba on Ubuntu
    path = /smb-share
    read only = no
    browsable = yes

In dem Feld [sambashare] kann freigewählt werden, das ist die Anzeige, wenn man zu diesem Ort navigiert, genauer zum Verständnis könnt ihr es in unterem Bild sehen.

In dem Feld path wird der davor erstellte Ordner eingetragen.

Nun müssen wir den Service neu starten.

sudo systemctl restart smbd

Benutzerkonto einrichten

Es ist leider bei SMB essenziell, dass Sie ein existierendes Benutzerkonto benutzen, aber das Problem ist Samba nehmen nicht das System gespeicherten Kennwörter und daher ist es wichtig ein existierendes Benutzerkonto zu nehmen und mit dem gleichen oder ein anderes Passwort zu benutzen. Solltet Ihr ein nicht existierendes Benutzerkonto benutzen, wie das Kennwort nicht gespeichert.

sudo smbpasswd -a username

Test

Um den Erfolg zu sehen, navigieren wir über den UNC Pfad (\xxx.xxx.xxx.xxx.xxxsambashare) zu dem Server.

Gibt den Benutzername (Achtung lokaler Benutzername (.username)) und das zuvor festgelegte Kennwort ein.

Wen es ähnlich bei Ihnen aussieht haben Sie alles richtig gemacht.


System

Dienste

sudo systemctl enable smbd
sudo systemctl start smbd
sudo systemctl stop smbd
sudo systemctl status smbd
sudo systemctl restart smbd
sudo systemctl disable smbd

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: